Ein Quellcode Schnellstarter-Paket Script für RetroShare für Leute die ihr RetroShare unter Ubuntu / Debian Linux selber komplilieren wollen.

RetroShare selber zu kompilieren ist für den normalen Anwenderbedarf nicht zu empfehlen. Eine Installation aus den Paketquellen ist für den normal Anwender sinnvoller auf Grund der automatischen Aktuallisierung und Fehlerfreiheit für wichtige Funktionen.

Was ist RetroShare?
Ein kurzer Auszug der RetroShare Webseite:

RetroShare ist eine betriebssystemunabhängige Open Source Platform, die eine private und sichere, dezentralisierte Kommunikation ermöglicht.
Diese läßt Sie sicher chatten oder Daten austauschen mit Freunden oder der Familie, indem ein vertrauenswürdiger Bereich des Netzes erzeugt wird durch die Authentifizierung von Partnern und der OpenSSL Verschlüsselung jeglicher Kommunikation.
RetroShare ermöglicht gemeinsame Datennutzung, Chats, Nachrichten, Foren oder andere Nachrichtenkanäle.

Einige Funktionen in RetroShare enthalten jedoch noch Bugs. (Stand: 28.08.12) Ich selber nutze das Programm trotz den kleinen Mängeln.

RetroShare Schnellstarter Script-Umfang

  • RetroShare Kompilierungs-Abhängigkeiten installieren
  • RetroShare Quellcode Dateien herunterladen
  • RetroShare kompilieren

Vorgehensweise zum Script
RetroShare Quellcode Schnellstarter-Paket im für den RetroShare Quellcode vorgesehenem Verzeichnis als .sh Datei erstellen.
Script Datei ausführbar machen (chmod +x ***DEIN DATEINAME***) und starten (./***DEIN DATEINAME*** :P)

#!/bin/sh
 
## get all depencies
sudo apt-get install subversion libxss-dev libqt4-dev g++ libgpgme11-dev libgpg-error-dev libupnp-dev libssl-dev libgnome-keyring-dev libbz2-dev
 
## recieve the install dir (current dir)
DIR=$(pwd)
 
## recieve copy of source in current dir
svn co https://retroshare.svn.sourceforge.net/svnroot/retroshare/trunk/ ./
 
## compile each part
cd $DIR/libbitdht/src && qmake && make clean && make -j2
cd $DIR/openpgpsdk/src && qmake && make clean && make -j2
cd $DIR/libretroshare/src && qmake && make clean && make -j2
cd $DIR/retroshare-gui/src && qmake && make clean && make -j2

Wenn alles gut verläuft. Kannst du nach dem Kompilierungs-Vorgang RetroShare über die gerade erstellte Datei ***DEIN RETROSHARE VERZEICHNIS***/retroshare-gui/src/RetroShare starten.

Die Kommandos können angepasst ebenso zum manuell kompilieren in der Shell ausgeführt werden. Hierbei ist nur auf den Verzeichnispfad ($DIR, = das RetroShare Verzeichnis) zu achten.

Keine Kommentare »