Die Verbreitung der eignen Blog-Inhalte über Soziale Netzwerke gehört inzwischen zum Pflichtprogramm für jeden Blogger und ist auch für Firmenpräsentationen oder Online Shops ein wichtiges Werbemittel geworden.

Social Bookmark Dienste kristallisieren sich inzwischen als Hype heraus. Google Bookmarks, Digg oder Mr. Wong haben weniger Verbreitung oder sind Nutzern gänzlich unbekannt. Draus resultiert, das diese Dienste nicht den gewünschten Besucherstrom bringen.

Google+, twitter und facebook. Die 3 Großen im Netz, die jedem bekannt sind, auf diese möchte ich meinen Focus in diesem Blog Eintrag legen.

Für die Integration dieser Buttons stellen die 3 Communities jeweils Button Generatoren und gut verständliche Anleitungen zur Integration bereit.

Jeder dieser Buttons läd ein Script vom Server des jeweiligen Anbieters um die Buttons mit Funktionalität auszustatten. Das laden der Scripte kann, je nach Last der Ressourcen der Drittanbieter (Google, twitter, facebook), den Aufbau der Seite bremsen.

Google stellt zur Integration seines Buttons von Haus aus die Möglichkeit für eine asynchrone Integration bereit. Auf Basis dieses kleinen Javascriptes ist es ein leichtes den twitter tweet und den facebook Like Button ebenfalls asynchron in unsere Webseite zu integrieren.

Folgendes Script läd Google+, twitter tweet & facebook Like Button asynchron von den Drittanbieter Servern:

window.___gcfg = {lang: 'de'}; // google+
var socials = ['https://apis.google.com/js/plusone.js', 'http://platform.twitter.com/widgets.js', 'http://connect.facebook.net/de_DE/all.js#xfbml=1'];	
for (var i = 0; i < socials.length; i++) {
  	var po = document.createElement('script');
  	po.type = 'text/javascript';
  	po.async = true;
	po.src = socials[i];
	var s = document.getElementsByTagName('script')[0];
	s.parentNode.insertBefore(po, s);
}

Die Einbindung des Scriptes sollte im Kopfbereich (head-Tag) unseres Dokumentes erfolgen.

Ein Beispiel für die jeweiligen HTML Tags stellt dieser Code Block hier da, welcher in den Inhalts Bereich (body-Tag) des Dokumentes eingebunden werden kann:

<div class="g-plusone" data-size="medium" href="***LINK***"></div>
<a href="http://twitter.com/share" class="twitter-share-button" data-url="***LINK***" data-count="horizontal" lang="de">Tweet</a>
<div class="fb-like" href="***LINK***" width="450" show_faces="false" action="like" font="verdana"></div>

Der Platzhalter ***LINK*** ist hierbei durch den Verweis zu ersetzen, der an Google, twitter oder facebook weitergereicht werden soll. Anpassungen der Buttons in Aussehen, Sprache oder Funktionalität können von den jeweiligen Anbietern ersehen werden. Siehe Generatoren und Anleitungen der jeweiligen Anbieter. (siehe oben im Artikel)

Google+, twitter tweet & facebook Like für WordPress

In diesem WordPress Blog-System ist Google+, twitter tweet & facebook Like auf die bereits aufgezeigte Weise implementiert. Um den Short-Link des jeweiligen Artikels in einem WordPress Template zu ermitteln verwende ich die Funktion wp_get_shortlink(). Der Rückgabe Wert dieser Funktion oder die Funktion selber muss lediglich durch den ***LINK*** Platzhalter ersetzt werden.

Keine Kommentare »
 

Nach dem Update auf WordPress 3.1 war in meinem Theme auf dieser Seite ein weißer Streifen am oberen Rand (on top) des Browserfensters mit 28px Höhe zu sehen. Dieser Streifen entpuppte sich nicht als Element sondern als Style Anweisung html { margin-top: 28px !important; }.

Der Fehler entsteht durch ein neues Freature in WordPress und ist nur im angemeldetem Zustand mit entsprechenden Rechten sichtbar. Kurz: Nach dem Update sehen euere Leser nicht den weißen balken, keine Sorge.

Beheben lässt sich der Fehler durch das Einfügen der wp_footer() Funktion innerhalb des body Tags in euer Theme / Template.

Nach dem Einfügen des wp_footer() Funktionsaufrufs bekommt ihr, nach dem aktuallisieren der Browser Ansicht, die neue WordPress Frontend Toolbar zu sehen.

Not a bug, It’s a feature

 

3 Kommentare »
 

Mein WordPress Blog läuft jetzt auf der Version 2.9.1. Bei Versionsprung von 2.9 auf 2.9.1 wurden 26 Posten geschlossen. Nachdem ich beim googeln nichts von Problemen nach einem Update gefunden hatte, hatte ich den Mut die neue Version zu installieren. Auch bei mir verlief das Update reibungslos.

Ein neues Plugin habe ich ebenfalls installiert. Die Configurable Tag Cloud von Keith Solomon. Dieses Plugin ermöglicht es mir die Schlagwortwolke nach meine Wünschen zu konfigurieren. Ich blende beispielsweise alle Schlagworte die in weniger als 2 Artikeln vorhanden sind aus. Dadurch kann ich in kombination mit meinen Plugin Tags 2 Meta Keywords schnell und einfach beliebige Meta Keywords setzen die nicht weiter stören. Desweiteren braucht niemand Schlagwort Archive mit nur einem Beitrag. Einen Changelog sowie eine Freatures Liste findest du hier.

Keine Kommentare »
 

Während der Arbeit mit WordPress ist mir aufgefallen das viele Plugins nach der Installation spuren in der Datenbank hinterlassen. Nach Tests mit einigen Plugins merkte ich, das die Datenbank sowohl um Einträge in „options“ als auch um neue Spalten in Tabellen erweitert wurde. Schnell wurde mir klar das es sich um Überreste von bereits deinstallierten Plugins handelt.

Mich hätten die toten Einträge und Spalten in der Datenbank nicht gestört. Jedoch machten Performance Unterschiede bemerkbar. Ein Neuaufsetzen der Bloginstallation war angesagt…

Eine saubere Deinstallation sollte meiner Meinung nach in jedes Plugin implementiert werden. Solange dies nicht der Fall ist kann man keine Plugins am Entwicklungssystem des Kunden testen. Sondern muss sich ein Plugin-Test-System einrichten.

Keine Kommentare »
 

Als ich heute versuchte mein WordPress Plugin Tags 2 Meta Keywords via Subversion auf http://svn.wp-plugins.org/ hochzuladen bekam ich folgende Fehlermeldung um die Ohren geworfen: „403 Forbidden (http://svn.wp-plugins.org)“. Da ich mit der Fehlersuche sehr viel Zeit verschwendet habe möchte ich anderen Plugin Entwicklern die Lösung nicht vorenthalten. Subversion schlägt den Login-Name von wordpress.org kleingeschrieben vor. Der Login-Name ist jedoch „case sensitive“. Also achtet auf Groß- und Kleinschreibung beim Login mit Subversion auf http://svn.wp-plugins.org.

Keine Kommentare »
 

(To the english part of the post)
Ich hatte vor meine Schlagworte direkt in Meta Keywords umzuwandeln. Zunächst fand ich ein Plugin für WordPress. Leider konnte dies meinen Ansprüchen nicht gerecht werden. Die Wahl der Keywords auf der Hauptseite, der Kategorien / Schlagwort Ansicht und den Archiven entsprach nicht meinen Vorstellungen. Die Meta Description wurde von diesem Plugin ebenfalls manipuliert. Das gefiel mir garnicht. Also entwickelte ich ein eigenes Plugin.

Beschreibung:
Generiert die Meta Keywords automatisch aus deinen Artikel Schlagworten.

  • Ein einzelner Artikel oder eine Seite hat bis zu 10 Schlagworte als Meta Keywords.
  • In der Kategorie und Archiv Ansicht sowie der Hauptseite werden bis zu 10 der meistengenutzten Schlagworte in der Kategorie, dem Archiv oder Hauptseite von der aktuellen Seite als Meta Keywords eingesetzt.

Dieses Plugin benötigt keinerlei Konfiguration. Es funktioniert einfach. 😉

Voraussetzungen:

  • WordPress 2.3 oder höher

Installation:

  1. Kopiere den Tags 2 Meta Keywords Plugin Ordner in das WordPress Plugin Verzeichnis (/wp-content/plugins/) oder benutze die WordPress Plugin Verwaltung zur Installation.
  2. Aktiviere das Plugin im WordPress Backend.
  3. Das wars. Es funktioniert!

Tags 2 Meta Keywords herunterladen

Bei Kritik oder Ideen zur Verbesserung des Plugins hinterlasst mir ein Kommentar.

Änderungen

  • 1.1:
    • Es werden nun die 10 meist genutzten Keywords der aktuellen Seite der Hauptseite verwendet.

(Zum deutschen Teil des Artikels)

I wanted to generate the meta keywords directly from my tags. At first I found a plugin for WordPress. Unfortunalety it can’t deserved my claims. The selection of keywords on the mainpage, the categorie / tag view and the archive doesn’t accord my agenda. The meta description was also manipulated by this plugin. I didn’t like that. So I developed a own plugin.

Description:
Generates meta keywords automatically from your post tags.

  • A single post or page get up to 10 tags as meta keywords.
  • In categorie, archive view and main site you get the 10 most used tags in categorie, archive or the main site from the current page as meta keywords.
    .

This plugin doesn’t need any configuration. It just works. 😉

Requirements:

  • WordPress 2.3 or higher

Installation:

  1. Copy the Tags 2 Meta Keywords plugin folder into the WordPress plugin directory (/wp-content/plugins/) or use the plugin manager to install it.
  2. Activate the plugin in the WordPress backend.
  3. That’s it. It works!

Tags 2 Meta Keywords download

For critique or ideas to make the plugin better leave me a comment.

Changelog

  • 1.1:
    • You get the 10 most used tags on the current page of main site as keywords.
4 Kommentare »